Merde -- Die neuen Erkenntnisse



Der Planet Merde muß nach den sieben Polwechseln völlig neu definiert werden, der gnädige GEW-alzheimer hilft mir, die vorher verbreiteten Lügen über diesen asymmetrischen, flachen und verbeulten Himmelskörper schnell zu vergessen.
Der Ort: Die Sauermilchstraße, die, wie der Name schon vermuten läßt, um einige Wochen älter als die Milchstraße ist, in der ein vergleichbarer Himmelskörper herumgeistert- der Name ist mir grade entfallen- irgendwie so ähnlich, aber anders. Merde eiert auf einer nicht vorherbestimmbaren Überholspur quer durch Sauermilch, vorbei (hoffentlich) an gefräßigen schwarzen Löchern²², den sog. Kapivandalisten, die alles schlucken, was irgendwie nach verwertbarem Vermehrbaren aussieht oder riecht und haarscharf an sog. Möchtegern- Supernovas jeglicher Culeur in die schwarze Zukunft. Das ist bedauerlich, aber bei dem jetzigen Stand der Gangliennutzung der Merdebewohner, nämlich 0,000000000038712 Promille, das entspricht einem IQ²³ von -167, schlecht zu ändern. Zum Vergleich: ein ordinärer Taschenrechner, der 1+1 zusammenzählen kann, erreicht IQ= +1,5, vorausgesetzt, die Batterie ist gut gefüllt.
Neu ist der durch eine Merde- Flatulenz entstandene Höll- Pinkel zwischen Nord- Bananien und Ausmausien, eine Art Vulkan mit gewaltigem CO 7- Ausstoss, einem intelligenzschädigenden Miefgas, was aber insofern kaum eine Rolle geigt, weil diese von der Bevökerung eh kaum benutzt wird, außerdem macht es schön warm.
Die Neue Die Alte
Der Planet- die Landkarte Die Karte Altmerdes
Die neu entdeckte Karte Merdes, die von C. Stehei in ein dickes Bündel gebrauchter Wollunterhosen eingewickelt wurde, die der Smutje der Lanta Paria* nicht waschen wollte, weil Stehei befahl, wegen Wassermangels dafür die Tagessuppe zu verwenden. So sinterten sie während der Jahrhunderte zu einem granitähnlichen Stein aus Ziegenwolle, Stehei- Exkrementen und der  Landkarte aus Eingeborenenleder zusammen. Mit Geduld und einer 4-Wochen- Dauerwäsche im häuslichen Geschirrspüler des mit dem Fall befaßten Archäologen Guralt Puttler, sah die Karte wieder fast fabrikneu aus, obwohl sie handgemalt und nicht aus Hukafrela** ist.
Die Frau Puttlers ließ sich daraufhin scheiden. Im Gegensatz zur alten Karte zeigt die fast perfekt von Steheis feuchten Flatulenzen befreite Karte den Planeten in einer 3 Wochen späteren Phase als die vorherige, ein siebenmaliger Wechsel des Magnetfelds faltete die halbe Rückseite nach vorn, so daß auch Hukafrela** fürderhin auf der Vorderseite zu sehen war und ist. Die Rückseite Merdes bestand danach nur noch aus Pappmache und alten Zeitungen. Seitdem laufen aus völlig unerfindlichen Gründen die Drehspieße der ambulanten Hunde- und Katzenbratereien Hukafrelas**, den sog. Pecklengpengs², andersherum. Eigenartigerweise waren nach dem siebenten Polwechsel alle Jungfrauen Hukafrelas** mit Drillingen schwanger, was Contra- Fuzzi, der größte Gelehrte Hukafrelas**, einer unzüchtigen Selbstbefreiung des Hauptgottes zuschrieb, dessen fruchtbarer Nebel in die entsprechenden Gefäße der Mädchen eindrang und dort für die platonische Dreierzeugung sorgte.
Die wichtigsten Bestandteile der Karte, Neurosa³, eine Gemeinschaft der noch zu besprechenden Staatsgebilde, sind von einem studierten Kartenrestaurator mit Lebensmittelfarbe, die normalerweise für Gummibärchen verwendet wird, eingefärbt. Der Grund war, daß die Restmoleküle der Stehei'schen  Flatulae mit normaler Papierfarbe einen grausamen Duft erzeugte, der die Nasen und den  Betrachter zum Laufen anregte. Die chemischen Hindergründe sind weitgehend ungeklärt, aber ein Teil der Behauptung: "Chemie ist, wo es kracht und stinkt" hat wieder einmal seine Richtigkeit bewiesen.
Der kunstbegeisterte Smutje der Leerepinte, dem zweiten Schiff Steheis, hat diese Karte, die ja schon bekannt ist und war, nach dem Genuß dreier Literflaschen* Strohrum, Sonderangebot im Tante Emma Laden Lissibonas der Liter zu 27,5 Proletas, der damaligen Währung, gezeichnet. Dass durch den strohbedingten Hirnnebel sich einige Ungenauigkeiten in die Karte einschlichen, ist nicht verwunderlich.
* des Inhaltes, nicht der Flaschen





*     Lanta Paria : das Vaterschiff Steheis
**    Hukafrela: HUndeKAtzenFREssLAnd
²     Pecklengpeng: ?? aber ohne "R"
³     Neurosa: besteht aus den Ländern:

TÜTland,Verlustoni,Schrankreif,Grobrittisel, und noch ein Paar andere, irgendwann fallen sie mir bestimmt ein. Halt-- da hat eine/r behauptet,  der blinddarmähnliche Wurmfortsatz TÜTlands würde
TRÖTland heißen-- wenns ihn glücklich macht-- bitte.
Aber wundern brauchst di net, wannst den Einwohner siehst......irgendwann derwisch ich den schon.

²²    schwarze Löcher, auch als A- Löcher im Monstrodamischen Sternatlas beschrieben, die je nach Qualifikation und Berserkerindex auch die Qualität von B-Z- Löchern erreichen können.

²³  IQ =| Indolenz- Quotient oder so..





28.01.2012 oder 13.01.2016
notiz